• Startseite

  • Kontakt

  • Impressum

Ingolf Erler, Viktoria Laimbauer, Michael Sertl (Hrsg.) schulheft 2/11 - 142 Wie Bourdieu in die Schule kommt. Analysen zu Ungleichheit und Herrschaft im Bildungswesen

Pierre Bourdieu zählt heute zu den zentralen Denkern in den Sozialwissenschaften. In seinen Arbeiten zu Bildung und Erziehung deckte er eine Reihe von pädagogischen Illusionen auf, z.B.
• dass Schule mit Gerechtigkeit zu tun habe (die Illusion der Chancengleichheit),
• dass Bildung eine rein "geistige" Tätigkeit sei,
• dass man durch Bildung seine Herkunft "abstreifen" und ein ganz eigenes "Ich" bilden könne,
• dass Bildung eine Sphäre sei, die völlig frei von Interessen ist.
Die Artikel in dieser schulheft-Nummer sorgen nicht nur für die entsprechende Desillusionierung, es werden auch Anregungen für Veränderungen gegeben.

Erstellen Sie einen Link zu diesem Titel!
Wenn Sie auf Ihrer Website einen Link zu diesem Titel erstellen möchten, verwenden Sie bitte ausschließlich folgende Adresse: http://www.studienverlag.at/page.cfm?vpath=buecher/buchdetail&titnr=5039

Leseprobe

 Lesen Sie hier einen Ausschnitt aus Horst Schreibers "1938 - Der Anschluss in den Bezirken Tirols". …weiterlesen

ISBN: 978-3-7065-5039-0

Umfang: 140 Seiten

Reihe: schulheft
Zeige alle Titel zu dieser Reihe


Band: 2/11

lieferbar

Preis:
EUR 14,00 / CHF 20,90

Ihre Vorteile: Lieferung frei Haus. Einfach auf Rechnung kaufen. Vorbestellen und jede Neuerscheinung am Erscheinungsdatum zugeschickt bekommen …mehr dazu